EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) / EU General Data Protection Regulation (GDPR)

Quiply erfüllt die Anforderungen nach EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Am 25. Mai 2018 trat die DS-GVO verbindlich in Kraft. Die DS-GVO vereinheitlicht die Datenschutzgesetze in der EU. Im Mittelpunkt stehen der Schutz personenbezogener Daten der Bürger durch die Harmonisierung der Verarbeitung personenbezogener Daten. Alle Anbieter und Lieferanten, die Daten von EU-Bürgern verarbeiten und mit Unternehmen innerhalb der EU zusammenarbeiten, müssen die DS-GVO einhalten, sodass diese für nahezu alle Unternehmen relevant ist. Jeder Organisation, die gegen die DS-GVO verstößt, drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des jährlichen Umsatzes (je nachdem, welcher Betrag höher ist).

Hier finden Sie mehr Informationen zur DS-GVO.

Quiply erfüllt die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung und bietet eine sichere Kommunikationsplattform, die Mitarbeiter- und Kundendaten gleichermaßen schützt. Das Recht unserer Kunden auf Privatsphäre und die Sicherheit der persönlichen Daten haben für uns höchste Priorität. Besuchen Sie unsere Seite zum Thema Sicherheit, um mehr zu erfahren, oder kontaktieren Sie uns unter hello@quiply.com.